Achtung: Werbung!

Ablenkung von diesem verregneten Frühjahr gesucht? Versunken in diese Bücher bemerken Sie den nächsten Regenschauer gar nicht erst - versprochen!

Leona - Die Würfel sind gefallen (Jenny Rogneby): Dieser Bestseller aus Schweden hat die Krimiszene auf den Kopf gestellt! Was Sie mit der Ermittlerin Leona Lindberg erleben, werden Sie nicht wieder vergessen. Glauben Sie nichts - und machen Sie sich auf alles gefasst.

Vorzimmer zum Paradies (Benoît Duteurtre): Gott und das Internet haben eines gemeinsam: Sie vergessen nichts. Das erfährt Simon, als er im Vorzimmer zum Paradies sitzt, um sich für einen Platz im himmlischen Reich zu bewerben. Denn auch der heilige Petrus nutzt die Cloud und weiß daher nur zu genau, dass Simons irdischer Lebenswandel alles andere als tadellos war.

Ein Mädchen nicht von dieser Welt (Aharon Appelfeld): Adam und Thomas sind überrascht, als sie sich zufällig im Wald begegnen. Ihre Mütter haben die Jungen dort versteckt, weil es im Ghetto zu gefährlich wurde. Nun müssen die beiden Neunjährigen in der Natur zurechtkommen.

In der ersten Reihe sieht man Meer (Volker Klüpfel, Michael Kobr):Mensch, war das schön! Im Morgengrauen ging’s los, eingepfercht auf der Rückbank der vollbeladenen Familienkutsche. Zehn Stunden Fahrt an die Adria, ohne Klimaanlage und Navi, dafür mit Modern Talking aus dem Kassettenradio. Am Strand ein Duftgemisch aus Tiroler Nussöl und Kläranlage, und statt Cappuccino gab’s warme Limo. Willkommen zurück im Urlaubsparadies der 80er Jahre.

Der perfekte Schweinsbraten (Satu Taskinen): Die Finnin Taru Korhonen ist dabei, in ihrer Wiener Küche einen Schweinsbraten vorzubereiten. Das ist eine ziemlich wichtige Angelegenheit, denn Mutter und Schwester ihres österreichischen Mannes kommen um 1 Uhr zum Essen. Das Fest ihres Lebens, der Höhepunkt ihres krampfhaften Versuchs, sich in die Familie des Österreichers zu integrieren, misslingt. Stattdessen steigert es sich zu einer tragikomischen Kette von kleineren und größeren Katastrophen…

Apropos Schweinsbraten: Bitte helfen Sie mit und essen Sie bis zum 24. Juni schön Ihre Teller leer! Zusammen mit Ihnen wollen wir das 30jährige Jubiläum der Bücherei am Schlossplatz feiern. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dabei wären! (Siehe Titelseite)

Bei uns ist was los!
Mittwoch, 22. Juni 2016: Klassenführungen der 1.+2. Klassen
Donnerstag, 23. Juni 2016: Klassenführungen der 1.+2. Klassen
Freitag, 24. Juni 2016: 30er Jubiläum der Bücherei auf dem Schlossplatz um 20 Uhr

Öffnungszeiten:
Samstag, 18. Juni 2016: 10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 21. Juni 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 22. Juni 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr

Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon, dass der 13. Juni der "Tag des Gartens" ist?
Gartenfreunde und solche, die noch am planen sind, finden bei uns eine schöne Auswahl an Gartenratgebern - vom Topfgarten bis zum Wassergarten. Erfüllen Sie sich Ihren Gartentraum!

Dass man Blumen aber nicht nur in Gärten findet, wenn man denn die Augen offen hält, zeigt dieses Bilderbuch, das ganz ohne Worte daher kommt.: Überall Blumen von JonArno Lawson und Sydney Smith (ab 4 Jahren)


Ein kleines Mädchen geht mit ihrem Vater durch die Stadt. Überall sind Blumen. Die zarten Pflanzen bahnen sich ihren Weg durch die Ritzen im Beton und zwischen den Steinen am Straßenrand. Während der Vater achtlos an ihnen vorübergeht, entdeckt das kleine Mädchen die Blumen und deren Schönheit. Es pflückt sie und verschenkt sie wieder. Blumengeschenke, die dem grauen Alltag Farbe verleihen.
Eine Bildergeschichte ohne Worte, die zunächst fast ausschließlich in schwarz und weiß gehalten ist. Mit jeder Geste des Mädchens aber, werden die Bilder farbiger, bis die Geschichte in üppiger Farbenpracht endet. Poetische Bilder machen die Bedeutung kleiner Gesten und der kindlichen Freude an alltäglichen Momenten lebendig. »Kreativ, fantasievoll und einfach nur schön!« Stiftung Lesen

Öffnungszeiten:
Samstag, 11. Juni 2016: 10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 14. Juni 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 15. Juni 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr

 

Was wäre die Welt ohne Fische?

Kinder mit Sachbüchern früh für die Bewahrung der Umwelt sensibilisieren - der "Tag des Meeres" am 8.Juni ist ein perfekter Anlass dafür.

Wir empfehlen Ihnen dazu:
Erforsche das Meer - Kinder entdecken Küsten und Meere ( ab 8 Jahren)
"Das Meer ist eine grandiose Schatzkammer: Unter seiner Oberfläche verstecken sich die höchsten Berge und die tiefsten Schluchten, aber auch die größten Säugetiere und winzig kleine Meeresbewohner. Und alle sind perfekt an ihre Umwelt angepasst." (S. 11) Schon die erste Seite von "Erforsche das Meer" macht unglaublich Lust auf das Erkunden dieser Unterwasser-wunderwelt. Forscherbücher in moderner Aufmachung, mit coolem Layout, lässigen Fotocollagen. Bücher, die Kinder in ihrem Wissensdrang ernst nehmen, sie fordern und dabei alles andere als langweilig sind. Und auch nicht langweilig daherkommen. Eine Flut an Forschungsideen und Experimenten, die Lust aufs Weltentdecken machen. Ahoi!


Was wäre wenn? Die Welt ohne Fische (ab 10 Jahren)
Wie könnte eine Welt aussehen, in der Fische durch Überfischung, Umweltverschmutzung und globale Erwärmung ausgerottet wurden? Welche Auswirkungen hätte das für andere Lebewesen? Dieses Buch versucht Antworten zu finden. Es beschreibt, was eine Welt ohne Fische nicht nur für unsere Auswahl an der Kühltheke, sondern auch für viele weitere Spezies in der Nahrungskette bedeuten würde - vom Plankton bis zur Möwe, von der Qualle bis zur Schildkröte. Ein spannendes Sachbuch über die tierische Artenvielfalt unter Wasser und an Land - mit vielen Tipps, wie wir alle selbst aktiv werden können für den Schutz der Fische.

Und das Bilderbuch:
Plastian, der kleine Fisch (ab 5 Jahren)
Lillian und Moritz begeben sich auf eine abenteuerliche Reise an einen geheimnisvollen Ort, von dem ihnen ihre Uroma erzählt hat. Sie bauen sich ein Boot und machen sich auf den Weg über das Meer. Doch ihr selbstgebauter Motor spuckt viele Plastikfuzerln aus. Plastian, der kleine Fisch, entdeckt die bunte Plastikspur und schluckt eine ganze Menge von diesen Stückchen. Es dauert nicht sehr lange, da bekommt der kleine Fisch starkes Bauchweh. Da haben Lilian und Moritz einen rettenden Einfall …

… denn Umweltschutz fängt bei den Kleinen an.

Öffnungszeiten:
Samstag, 4. Juni 2016: 10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 7. Juni 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 8. Juni 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr

 

Ein ausgezeichneter Lesetipp für Alle ab 14!

Eins von Sarah Crossan

Grace und Tippi sind eins. Sie stehen sich nicht nur geistig so nahe wie kaum zwei Schwestern, sondern auch körperlich. Grace und Tippi sind Zwillinge, an der Hüfte zusammengewachsen. Ischiopagus Tripus-Typ, sagen die Ärzte. Ziemlich kostspielig, umschreibt es der Vater, anders nennen es Tippi und Grace, Freaks die meisten Menschen, denen sie auf der Straße begegnen. Nun sollen die Teenager zum ersten Mal in ihrem Leben eine Schule besuchen - das Geld zuhause wird knapp, was den Heimunterricht unmöglich macht. An der Hornbeacon High läuft zunächst alles so, wie Grace und Tippi es sich erwartet hatten: Sie sind Außenseiter, werden angeglotzt, gemieden. Doch "nicht jeder auf dieser Welt ist ein Arschloch" und wider Erwarten finden sie in Yasmeen und Jon nicht nur kühne Beschützer vor sensationsgierigen Blicken und abfälligen Bemerkungen, sondern auch wahre Freunde, die klug genug sind, um hinter der außergewöhnlichen Fassade zwei geistreiche und ebenso kluge Persönlichkeiten wahrzunehmen. Mit Yasmeen und Jon erleben Grace und Tippi einen Hauch von Normalität in ihrem sonst so ungewöhnlichen Teenager-Dasein. Eine Normalität, der ihr gemeinsamer Körper unerbittlich ein Ende setzt: Schwächeanfälle häufen sich und bald können es die Zwillinge nicht mehr leugnen: Sie sind krank. Ein Expertenteam soll die beiden trennen, doch die Operation ist heikel und kostspielig. Und vor allem: Wollen Tippi und Grace überhaupt getrennt werden?

Ihrem neuen Roman hat Sarah Crossan eine ungewöhnliche Form gegeben: In freien Versen lässt sie Grace ihre Geschichte erzählen, schildert mit der für sie typischen poetischen Art den Lebenshunger zweier Mädchen mit einer Sprache, die konsequent mitten ins Herz trifft. Vielschichtiger, berührender Roman für reife LeserInnen ab 14 Jahren. Aufgenommen in "Die Besten 7" des Deutschlandfunks vom März 2016

Öffnungszeiten:
Samstag, 28. Mai 2016: 10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 31. Mai 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 1. Juni 2016: 16.00 bis 18.30 Uhr

 

Ein Besuch im Zoo?

Ein Besuch im Zoo ist ein Vergnügen für Groß und Klein. Mit diesen Medien kann man auch danach noch lange davon lesen und erzählen:

Zwei Pappbilderbücher
Die Wilhelma wimmelt
Folge der Spur ... durch den Zoo

Zwei Bilderbücher
Affentheater
Der Wechstabenverbuchsler im Zoo

Zwei Erstlesebücher
Der Zoo der sprechenden Tiere
Coolman und ich - Ab in den Zoo

Zwei Kinder-Sachbücher
Wie lebt's sich so als Tier im Zoo?
Schlaue Tiere - so klug und listig ist keiner!

Zwei Spiele
Joe's Zoo
Der Tiger ist los

Zwei Filme
Wir kaufen einen Zoo
Amphibien und Reptilien

Zweimal Wilhelma
Die Wilhelma wimmelt
Leon Lustig und der entführte Wilhelma-Pinguin

Viel Spaß im Zoo und danach beim Lesen, Spielen und Schauen!

Öffnungszeiten:
Samstag, 21. Mai 2016: 10.00 bis 12.30 Uhr
Samstag, 28. Mai 2016: 10.00 bis 12.30 Uhr

In den Ferien haben wir dienstags und mittwochs geschlossen, dafür ist unsere Onleihe rund um die Uhr erreichbar unter www.onleihe.de/ebib mit derzeit 6702 Medien für Erwachsene und Jugendliche.