Beste Lektüren für die Couch

Ärgern Sie sich nicht über langweilige, immergleiche Massenware - holen Sie sich etwas Besonderes für Ihre Lesestunden - Bücher, über die sich zu sprechen lohnt!

Die Geschichte einer kurzen Ehe (Anuk Arudpragasam):
Die Geschichte eines Tages im Krieg. Dinesh, ein junger Mann, versorgt Verletzte in einem Lager im Dschungel, läuft ziellos umher, denkt an seine Mutter, die getötet wurde und an deren Gesicht er sich nicht mehr erinnert. Jede Nacht fallen Bomben, doch sie machen ihm keine Angst mehr. Ein Mann bittet ihn, seine Tochter zu heiraten, Ganga. Er hofft, dass Dinesh für sie sorgen wird. Ganga ist eine junge, ernsthafte Frau - und nun seine Frau. Die beiden versuchen, die Fremdheit zu überwinden, ihre unerwartete Nähe zu erkunden, bevor der Krieg sie wieder trennt. In unvergesslichen Szenen lässt Anuk Arudpragasam die menschliche Existenz inmitten der Finsternis in ihrer ganzen Würde aufscheinen.

Im Herzen der Gewalt (Édouard Louis):
Auf der Pariser Place de la République begegnet Édouard in einer Dezembernacht einem jungen Mann. Eigentlich will er nach Hause, aber sie kommen ins Gespräch. Es ist schnell klar, es ist eine spontane Begegnung, Édouard nimmt ihn, Reda, einen Immigrantensohn mit Wurzeln in Algerien, mit in seine kleine Wohnung. Sie reden, sie lachen, aber was als zarter Flirt beginnt, schlägt um in eine Nacht, an deren Ende Reda Édouard mit einer Waffe bedrohen wird.
Indem er von Kindheit, Begehren, Migration und Rassismus erzählt, macht Louis unsichtbare Formen der Gewalt sichtbar. Ein Roman, der wie schon "Das Ende von Eddy" (Literaturabend!) mitten ins Herz unserer Gegenwart zielt - politisch, mitreißend, hellwach.

Babylon (Yasmina Reza):
Yasmina Rezas neuer Roman führt in die Abgründe einer Paarbeziehung - hinreißend komisch wie "Der Gott des Gemetzels" und dabei tiefernst.
Elisabeth gibt eine Frühlingsparty. Sie ist keine erfahrene Gastgeberin und sehr nervös. Viel zu viele Gläser und Stühle. Dennoch scheint alles gut zu gehen, bis sich Jean-Lino und Lydie, die Nachbarn von oben, wegen eines Bio-Hühnchens in die Haare kriegen. Als Elisabeth und ihr Mann schon im Bett liegen, klingelt es. Es ist Jean-Lino, der erzählt, dass er Lydie gerade erwürgt hat. Elisabeth wird er bitten, die Leiche mit ihm zusammen aus dem Haus zu schaffen.
Yasmina Reza hat einen unglaublich komischen und dabei tiefernsten Roman geschrieben, der den Leser von einer grotesken Abendgesellschaft in die Abgründe der Paarbeziehung führt und von einer ganz besonderen Freundschaft erzählt.

Und natürlich empfehlen wir Ihnen auch die zwei Bücher des aktuellen Literaturnobelpreisträgers Kazuo Ishiguro, die wir im Bestand haben: Was vom Tage übrigblieb und Alles, was wir geben mussten (auch als Literaturverfilmung im Bestand).

Am 19. und 20. Oktober (bitte schauen Sie auf Ihre Einladung), laden wir die Einser mit ihren Eltern zum zweiten Teil des Büchereiführerscheins ein - denn da bekommen sie endlich den lang ersehnten Büchereiausweis. Während die Kinder die restlichen Stationen durchlaufen, stellen wir den Eltern im Alten Rathaus Medien vor, die den Lesestart unterstützen und Lust aufs Lesenlernen machen.

Am 27. Oktober wartet ein leergeräumtes Büchereischaufenster auf Mädels vom Mädelstreff, mit Ideen und Lust auf Gestaltung. Vorschläge, wie das Novemberschaufenster aussehen könnte, nehmen wir ab jetzt entgegen. Meldet euch einfach in der Bücherei und sagt uns, was euch Spaß machen würde!

Bei uns ist was los!
Donnerstag, 19. Oktober 2017:    Büchereiführerschein Teil 2, 16.15 Uhr
Freitag, 20. Oktober 2017:           Büchereiführerschein Teil 2, 14.30 Uhr

Öffnungszeiten:
Samstag, 14. Oktober 2017:    Geschlossen wegen Teamausflug
Dienstag, 17. Oktober 2017:    16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 18. Oktober 2017:    16.00 bis 18.30 Uhr
Samstag, 21. Oktober 2017:    10.00 bis 12.30 Uhr mit Onleihe-Sprechstunde

40 TeilnehmerInnen - 40 GewinnerInnen!

„HEISS AUF LESEN“, die Leseförderaktion die die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen des Regierungspräsidiums Stuttgart organisiert, ist zu Ende gegangen - am Schluss gab es 40 glückliche GewinnerInnen, denn jedes Kind bekam für seine Leseleistung während der Sommerferien einen Preis.
134 neue Bücher hatten wir für die Aktion eingekauft, die 349 mal ausgeliehen wurden - eine stolze Leistung und eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Jahr!

Die eifrigsten LeserInnen waren Mika Röckl mit 22 gelesenen Büchern, den 2. Platz teilten sich Julian Kummert und Jan Sommer mit 19 Büchern und Anja Häffelin kam knapp dahinter mit 18 Büchern. Über euren besonderen Lesehunger haben wir uns sehr gefreut!

IMG 1557

Neben 36 Urkunden, die wir ausstellten, wenn drei oder mehr Bücher gelesen wurden, konnten sich die GewinnerInnen der ersten Preise neben der Familienkarte für Tripsdrill über viele Gutscheine freuen. Herr Hagenlocher zog weitere Lose für den Waldseilgarten Herrenberg, das Panoramabad - Gutscheine für Minigolf, Bücher und Kinobesuche gab es zu gewinnen. Ein Diabolo, Jonglierteller und -reifen, Fletschbälle, Knicklichter und vieles mehr gab es außerdem zu verteilen. Ein herzliches Dankeschön geht nochmals an die finanziellen UnterstützerInnen der Aktion: Raiffeisenbank Mötzingen, Kreissparkasse Mötzingen und Tanja Stiegele Novalis.
Am Ende der spannenden Verlosung durften sich alle TeilnehmerInnen von „HEISS AUF LESEN“ im Bücherei-Gärtle mit einem Eis von der aufregenden Verlosung entspannen.

Öffnungszeiten:
Samstag, 7.Oktober 2017:      10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 10.Oktober 2017:    16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 11. Oktober 2017:   16.00 bis 18.30 Uhr
Samstag, 14. Oktober 2017:   Geschlossen wegen Teamausflug

 

Jetzt mal ehrlich …

Ihr mögt keine Zucchinis? Diesen Zucchini werdet ihr lieben!
„Mein Leben als Zucchini“ - Oscar-nominiert als bester Animationsfilm, viele Publikumspreise, bester europäischer Animationsfilm - ab sofort in der Ausleihe:
Zucchini - so lautet der Spitzname eines kleinen neunjährigen Jungen, der nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter mit einem neuen Leben konfrontiert wird und im Heim von Madame Papineau fortan mit anderen Kindern aufwächst. Das Zusammenleben ist nicht immer einfach, denn auch die anderen Kinder haben bereits viel erlebt. Sie raufen sich zusammen und geben einander Halt auf dem Weg, ihr Leben in ruhigere Bahnen zu lenken. Eines Tages stößt Camille zu ihnen, und Zucchini ist zum ersten Mal im Leben ein bisschen verliebt: Camille ist einfach wunderbar! Ein farbenfroher, verspielter und warmherziger Film für die ganze Familie, der berührt und begeistert.

Die letzten Losabschnitte für gelesene „HEISS-AUF-LESEN-Bücher“ wurden am Samstag abgegeben - jetzt wird ausgezählt, Urkunden werden geschrieben und die Preise zurechtgelegt … damit am Freitag um 17 Uhr die Spannung endlich aufgelöst wird, wenn es heißt: Der Hauptpreis - ein Tagespass für 4 Personen für den Freizeitpark Tripsdrill - geht an ??? Wer wissen will wieviele Bücher gelesen wurden, wieviele Kinder mitgemacht haben und wer eine Urkunde bekommt, sollte diesen Termin nicht verpassen. Alle, die an diesem Tag nicht kommen können, werden telefonisch benachrichtigt, wenn sie einen der Hauptpreise gewonnen haben. Wer einen Trostpreis ergattert hat und am 29.9. nicht dabei sein kann, darf sich an den darauffolgenden Öffnungstagen aus der Geschenke-Kiste etwas aussuchen.

Bei uns ist was los!
Mittwoch, 27. September 2017:    Teilnahme am Elternabend Villa Sonnenschein
Freitag, 29. September 2017:       Abschluss-Party „HEISS AUF LESEN“, 17 Uhr

Öffnungszeiten:
Samstag, 30. September 2017:    10.00 bis 12.30 Uhr mit Onleihe-Sprechstunde
Mittwoch, 4. Oktober 2017:          16.00 bis 18.30 Uhr
Samstag, 7. Oktober 2017:          16.00 bis 18.30 Uhr

Vorankündigung:
Samstag, 14. Oktober 2017:    Wegen unseres jährlichen Teamausflugs bleibt die Bücherei an diesem Samstag geschlossen.

Endspurt bei HEISS AUF LESEN!

Nur noch bis diesen Samstag, den 23.9., nehmen wir eure Losabschnitte für die gelesenen Bücher der Sommer-Leseclub-Aktion an! Dann geht es für uns ans Auswerten, Zählen, Geschenke bereithalten und das Abschlussfest vorbereiten. Wir sind sehr gespannt, wer dieses Jahr den Hauptpreis mit nach Hause nehmen kann. Aber ist wisst ja: Verlierer gibt es bei dieser Aktion keine - jedes Kind, das mindestens ein Buch der Aktion gelesen hat und den entsprechenden Losabschnitt abgegeben hat, bekommt eine „Belohnung“ fürs Mitmachen.
Bringt eure Eltern mit, wenn dann am 29.9. um 17 Uhr die Spannung in der Bücherei steigt und Herr Hagenlocher die Augen verbunden bekommt, um eure Lose zu ziehen! Wir drücken euch schon mal die Daumen!

Eine Bilderbuch-Empfehlung:
Oma, Onkel, Papa und Cousine (Joe Lyward, ab 5 Jahren)
Eine Familie, das sind Papa, Mama und Kinder. Und Oma und Opa natürlich. Die sagen zu Papa und Mama Sohn und Tochter und zu den Kindern Enkel. Ganz einfach. Aber dann gibt es noch Onkel und Tanten, es gibt Cousinen und Cousins, die von Mama und Papa aber Nichten und Neffen genannt werden. Und die sagen auch Oma und Opa zu Oma und Opa. Es gibt Schwiegermütter, Stiefväter und längst nicht jede Tante ist eine Schwester von Mama oder Papa...
Der kleine Protagonist in diesem minimalistisch illustrierten Bilderbuch setzt gemeinsam mit seinem Vater Stück für Stück das große Puzzle seiner Familie zusammen und findet sich am Ende fröhlich inmitten einer bunten Gemeinschaft großer und kleiner Menschen - und ganz besonders nah bei seinem Papa.

Eine Roman-Empfehlung:
Suleika öffnet die Augen (Gusel Jachina)
Die junge tatarische Bäuerin Suleika lebt mit ihrem viel älteren Mann und ihrer tyrannischen Schwiegermutter ein von schwerer Arbeit geprägtes Leben. Rechtlos ist sie ihrem Mann und den Schikanen ihrer Schwiegermutter ausgeliefert. Ihre Gedanken kreisen viel um die Gräber ihrer vier Töchter, die alle schon im Säuglingsalter gestorben sind. Als 1930 auch ihre Familie umgesiedelt werden soll, widersetzt sich ihr Mann den Soldaten und wird erschossen. Suleika macht sich ohne Familie auf den langen Weg nach Sibirien. Es folgt eine monatelange Odyssee in Viehwagons, bis endlich die wenigen Überlebenden einen abgelegenen Ort in der Taiga erreichen, an dem sie ihr Lager bauen. Suleika merkt auf der Fahrt, dass sie schwanger ist und bringt einen gesunden Jungen zu Welt. Trotz aller Entbehrungen gelingt es ihr, ihren Sohn am Leben zu halten. Fortan ist er der Mittelpunkt ihres Lebens und ihr wichtigstes Ziel ist, ihn zu beschützen und zu ernähren. Sie entwickelt Fertigkeiten, die ihr im Lager eine gewisse Unabhängigkeit und Selbständigkeit verschafften. Dinge, die sie in ihrem früheren Leben nicht kannte. Einerseits beleuchtet dieser gut erzählte Roman politische und gesellschaftliche Umwälzungen und ihre Auswirkungen auf jene Menschen, die ins Räderwerk der Geschichte geraten. Andererseits ist es die persönliche Geschichte einer mutigen, starken Frau, die sich von ihrer Abhängigkeit befreien und sich trotz der schwierigen Lebensumstände eine gewisse Eigenständigkeit erkämpften kann. Ein berührendes Debüt, das lange nachwirkt.

Bei uns ist was los!
Samstag, 23. September 2017:    Onleihe-Sprechstunde 10.00 bis 12.30 Uhr
Mittwoch, 27. September 2017:    Teilnahme am Elternabend Villa Sonnenschein

Öffnungszeiten:
Samstag, 23. September 2017:    10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 26. September 2017:    16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 27. September 2017:    16.00 bis 18.30 Uhr

Die App des Monats für die neuen EINSER

Lesen lernen 1 mit Zebra - Ausgezeichnet mit der Giga-Maus 2016 als bestes Lernprogramm in der Altersklasse 6-10 Jahre:




+ Entdecken sprachlicher Strukturen als Voraussetzung fürs Lesen lernen bzw. Verbessern der Lesefähigkeit
+Schwerpunkt in Klasse 1 ist das Wortlesen mit besonderem Blick auf die Silbe
+fast alle Übungstypen in drei Leveln
+übersichtliche Anordnung der Übungen auf einem Lernpfad -> Jeder in seiner Gangart
+Motivation durch das Sammeln von Sternen und Pokalen
+detaillierte Auswertung für Eltern als Grundlage zur Förderung


Nutzen Sie die Begeisterung der SchulanfängerInnen und probieren Sie zusammen mit Ihrem Kind die App in der Bücherei aus.

Und weil das mit dem Selberlesen sicher noch eine Weile dauert, haben wir neue TING-Bücher als Hörbegleitung zum ersten Lesen eingekauft:
Hurra! Jetzt bin ich Schulkind und Ahoi Piraten! Wir wollen den Schatz! Geschichten zum Lesen und Hören mit kleinen Rätselaufgaben und spannenden Hörüberraschungen.

Bei uns ist was los!
Montag, 18. September 2017:    Teilnahme am Elternabend Villa Regenbogen
Dienstag, 19. September 2017:    Teamtreff um 20 Uhr
Mittwoch, 20. September 2017:    Teilnahme am Elternabend Villa Kunterbunt
Samstag, 23. September 2017:    Onleihe-Sprechstunde während der Öffnungszeit

Öffnungszeiten:
Samstag, 16. September 2017:    10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 19. September 2017:    16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 20. September 2017:    16.00 bis 18.30 Uhr