Zum Heulen schön!

Diese Woche werden Finn-Ole Heinrich und Rán Flygenring auf der Leipziger Buchmesse für ihre Kinderbuch-Trilogie "Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt" mit dem LUCHS 2014 der ZEIT ausgezeichnet! Wir freuen uns mit den Beiden und bejubeln an dieser Stelle noch einmal dieses todtraurige und dennoch unglaublich heitere, witzig illustrierte Kinderbuch für Menschen ab 10 Jahren:

Maulinas Welt ist aus den Fugen geraten. Sie muss die Trennung ihrer Eltern verdauen, einen Umzug schlucken und sich an einer neuen Schule zurechtfinden. Sie und ihre Mutter sind aus dem geliebten „Mauldawien“ ausgezogen, mit dem gefräßigen Dielenboden und den blau-weißen Sofas. Ausgerechnet nach „Plastikhausen“. Da ist alles so steril, und es gibt überhaupt keine Kinder. Hat das etwa „der Mann“, wie sie ihren Vater nennt, bestimmt? Doch dann erfährt Maulina von der Krankheit ihrer Mutter. Jetzt hat sie noch etwas, auf was sie wütend sein kann. Und wenn Maulina wütend ist, bleibt kein Stein auf dem anderen...

Mutige, große Literatur für Kinder und Erwachsene!

 

Bei uns ist was los!

Mittwoch, 18. März 2015: Deutsch-türkische Vorlesestunde für Kinder der 1.+2. Klassen um 14.30 Uhr

Donnerstag, 19. März 2015: Schnuppern für Kinder der 1.+2. Klassen

Freitag, 20. März 2015: KiKiBü Kinderkino für Menschen ab 5 Jahren um 16 Uhr

Freitag, 20. März 2015: AKiBü Abendkino um 20 Uhr

Samstag, 21.März 2015: Onleihe-Sprechstunde während der Öffnungszeit

 

Öffnungszeiten:

Samstag, 14. März 2015:    10.00 bis 12.30 Uhr

Dienstag, 17. März 2015:    16.00 bis 18.30 Uhr

Mittwoch, 18. März 2015:    16.00 bis 18.30 Uhr

Comic-Romane bringen Jungs zum Lesen

Nein, Gregs Tagebuch könnt ihr momentan nicht ausleihen, damit haben wir nämlich zur Zeit das Büchereischaufenster dekoriert – auf viele Leser warten aber folgende, ebenso lustige und coole Comic-Romane:

+ Super-Nick

+ Coolman

+ Hallo geht’s noch?

+ Timmy Flop, der allerbeste Ermittler der Welt

+ Action Dogs

+ Drei plus Zwei Detektei

+ In der Faulheit liegt die Kraft

+ Herr Meier, Johnny und das wilde Hundeleben

+ Thelonius große Reise

+ Albert Andakawwa

Psssst....für Mädchen gibt es natürlich auch tolle Comic-Romane – aber die wissen es schon längst!

Bei uns ist was los!


Di., 24.2.: Jahresbericht der Bücherei im Gemeinderat

Do., 26.2. Schnuppern für Kinder der 1.+2. Klassen

Öffnungszeiten:

Sa., 21.2.: 10 – 12.30 Uhr
Di., 24.2.: 16 – 18.30 Uhr
Mi., 25.2.: 16 – 18.30 Uhr

Neue Bücher und eBooks (nicht nur) für die Ferien

+ Das Haus des Windes Roman von Erdrich, Louise:
Ein altes Haus, eine ungesühnte Schuld und die Brüste von Tante Sonja - Louise Erdrich, liebevolle Chronistin der amerikanischen Ureinwohner, führt uns nach North Dakota. Im Zentrum ihres gefeierten Romans steht der 14jährige Joe, der ein brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und dabei zum Mann wird. Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste, ausgezeichnet als bester Roman des Jahres.

+ Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat von Extence, Gavin:
Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann - Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können, er trägt Narben, die das beweisen. Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird.

+ Die Interessanten von Wolitzer, Meg:
Nach dem Tod ihres Vaters will Julie nur noch raus aus der Tristesse des provinziellen Zuhauses. Das Sommercamp an der Ostküste eröffnet ihr die neue Welt. Kunst, Kreativität und Freiheit, verkörpert durch die interessantesten Menschen, denen sie je begegnet ist: fünf junge New Yorker, die Julie ihrer Schlagfertigkeit und ihres schwarzen Humors wegen in ihre privilegierte Clique aufnehmen. Die Jahre vergehen, aber nicht jeder der "Interessanten", wie sie sich selbst halb ironisch nennen, kann aus seinen Begabungen das machen, was er sich als Jugendlicher erträumte.

Neue eBooks:

+ 50 Dinge, für die Ihr Kind Ihnen einmal dankbar sein wird / Iris Röll
+ Das gebrauchte Haus: kaufen, finanzieren, sanieren – Stiftung Warentest
+ Little black book der klugen Worte: die besten Zitate und Weisheiten für jeden Anlass
+ Meine Laborwerte – Stiftung Warentest


Öffnungszeiten:

Sa., 14.2.: 10 – 12.30 Uhr
Sa., 21.2.: 10 – 12.30 Uhr
Bitte beachten Sie, dass wir in allen Schulferien nur samstags geöffnet haben!

Ein Urmensch in der Haustier-Schule...

… so etwas gibt es wirklich nur in Büchern und in der nächsten Vorlesestunde!

MINUS DREI und die laute Lucy, heißt das Buch von Ute Krause, aus dem euch Frau Stefanek diesmal vorliest:
Dinosaurier Minus findet sein Haustier, den Urmensch Lucy, toll – besonders dass sie Geräusche so täuschend echt nachahmen kann. Leider gefällt es Minus‘ Eltern gar nicht, wenn Lucy stundenlang wie ein Urvogel krächzt oder wie ein Orkan heult. »Das muss aufhören! Sonst darf Lucy nicht bleiben!«, sagen die Eltern. Verzweifelt meldet Minus seine Lucy in der Haustier-Schule an. Dort lernt sie zwar »Sitz« und »Platz«, aber auch dabei macht sie immer einen Höllenlärm und treibt alle Kursteilnehmer in den Wahnsinn. Wird Minus seine Lucy behalten können?

Bei uns ist was los!

Fr., 6.2.: 16 Uhr Kinderkino KiKiBü
Fr., 6.2.: 20 Uhr Abendkino AkiBü
Di., 10.2.: 14.30 Uhr Vorlesestunde für Kinder der 1. + 2. Klassen

Im Kinderkino sind noch Plätze frei, Anmeldungen bitte per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:

Sa., 7.2.: 10 – 12.30 Uhr
Di., 10.2.: 16 – 18.30 Uhr
Mi., 11.2.: 16 – 18.30 Uhr

Wenn man gesungen sagt...

...war der Titel der Erzählung Finn-Ole Heinrichs - Thema beim Salon-Café mit der Literatur-Wissenschaftlerin Elisabeth Weller am vergangenen Sonntag in der Bücherei.

Zehn TeilnehmerInnen diskutierten zusammen mit Frau Weller diesen wunderbaren Text, der zahlreichen Interpretationsmöglichkeiten Raum ließ. Eineinhalb Stunden und 27 kurze Seiten Text vergingen wie im Flug, bei übereinstimmenden bis kontroversen Gedanken über Elli, ihre Großmutter und ihre zwei Brüder. Beim anschließenden Genuss von Kaffee und Kuchen waren die Stehtische noch lange besetzt, denn „vielleicht war es doch so...oder so und könnte nicht vielleicht....Frau Weller, was meinen Sie?“

Für Alle, die nicht dabei sein konnten: Finn-Ole Heinrichs Bücher lohnen zu entdecken – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – sechs davon können Sie bei uns finden!

Am 6.2. ist es wieder so weit - Kino in der Bücherei!

+ Der Kinderfilm:

Schatzritter und das Geheimnis von Melusina, FSK ab 6, empfohlen ab 8 J., 93 Min.

Endlich Sommerferien! Jeff kann kaum erwarten, dass seine besten Freunde Julia und Leo mit ihren Eltern auf dem benachbarten Campingplatz ankommen. Die Zeit mit ihnen ist für Jeff eine willkommene Abwechslung zu dem eintönigen Alltag mit seinem mürrischen, überfürsorglichen Vater. Seit Jeffs Mutter gestorben ist, leben die beiden allein am Fuße einer alten Burg, die an den unheimlichen Duc de Barry verkauft werden soll. Doch nicht nur der bevorstehende Einzug des neuen Burgherren wirbelt dieses Jahr Jeffs Leben durcheinander. Die geheimnisvolle Legende um den Fluch der Melusina, einer wunderschönen Meerjungfrau, verwickelt ihn und seine Freunde auf der Suche nach einem verborgenen Schatz in ein spannendes Abenteuer. Auf den Spuren der Schatzritter beginnt für die Kinder ein Wettlauf gegen die Zeit...

Eintritt und Popcorn sind frei, mit der Anmeldung muss eine kostenlose Eintrittskarte in der Bücherei abgeholt werden!

+ Der Abendfilm:

Was machen Frauen morgens um halb vier?
92 Min.

Über Franzi Schwanthaler stürzt der Himmel ein: Der alleinerziehenden Mutter und Bäckerin in einem bayerischen Dorf werden von der Filiale einer international operierenden Backkette mit Dumping-Preisen die Kunden weggeschnappt. Ihr Vater, der Bäcker Josef Schwanthaler erleidet vor Kummer einen Herzinfarkt. Das wiederum ruft auch die ältere Schwester Carmen auf den Plan, die aus Berlin in ihr Heimatdorf zurückkehrt. Natürlich weiß sie grundsätzlich alles besser und verteilt gute Ratschläge. Soll sich Franzi wirklich eine neue Existenzgrundlage in der Großstadt suchen und ihren Vater im Stich lassen mit der Konkurrenz im Nacken und erdrückenden Bankschulden? Aus der Not entwickelt Franzi eine geniale, aber verrückte Idee und plant, die Konkurrenz mit ihren eigenen Mitteln zu schlagen....

Bei uns ist was los!

Mi., 4.2.: Dt.-türk. Vorlesestunde um 14.30 Uhr für Kinder der 1.+2. Klassen
Do., 5.2.: Schnuppern für Kinder der 1.+2. Klassen, vormittags
Fr., 6.2.: Kinderkino KiKiBü um 16 Uhr
Fr., 6.2.: Abendkino AkiBü um 20 Uhr

Öffnungszeiten:

Sa., 31.1.: 10 – 12.30 Uhr
Di., 3.2.: 16 – 18.30 Uhr
Mi., 4.2.: 16 – 18.30 Uhr