Lust auf tolle Romane?

Diese Neuanschaffungen erwarten Sie:

Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk (Andreas Stichmann): Alles beginnt in Hamburg Osdorf. Der Sonnenhof - früher alternatives Wohnprojekt, heute eher betreutes Wohnen - hat schon bessere Zeiten gesehen. Findet Ramafelene, genannt Raffi, 39, der seit seiner Kindheit dort lebt. Von seiner Mitbewohnerin und Mutter kommt jedenfalls nicht mehr viel. Ihr scheint in den 80ern mit dem Mann auch die Menschenliebe verlorengegangen zu sein. Schlimm. Findet auch Bianca, 17, die auf dem Sonnenhof ihre Sozialstunden ableistet. Bianca, mit den blauen Haaren, in die Raffi sich verliebt. Was Küwi nicht gefällt, obwohl er gerade selbst einen neuen Freund gefunden hat: einen Mann ohne bürgerlichen Namen. Einen Mann mit einer Vision. Die den Sonnenhof miteinschließt. Und die Entführung eines Millionenerben.

Niemand ist bei den Kälbern (Alina Herbing):
Sommer in Schattin, Landkreis Nordwest-Mecklenburg. Christin ist gerade auf den Bauernhof ihres langjährigen Freundes Jan gezogen. Die Aufbruchstimmung der Nachwendejahre, die ihre Jugend prägten, ist längst dahin, doch für Jan ist der väterliche Betrieb trotz sinkender Milchpreise noch immer das Wichtigste im Leben. Christin hingegen will nur weg. Sie träumt von der Großstadt und einem Job im Büro. Aber wo soll sie hin ohne Ausbildung? Unüberwindbar scheinen die Grenzen, und so bleiben die immer gleichen Dorffeste, die immer gleichen Freunde, der arbeitslose Vater und der Kirsch aus dem Konsum. Bis Windkrafttechniker Klaus aus Hamburg auftaucht und Christin glaubt, einen Fluchtweg gefunden zu haben.

Verlangen (Kris van Steenberge):
Elisabeth, die Tochter des Schmieds, sehnt sich danach, ihrem Heimatdorf zu entkommen. Sie versucht, sich Bildung anzueignen und heiratet den jungen Arzt Guillaume. Als kurz darauf Zwillinge zur Welt kommen, ist der Zweitgeborene so entstellt, dass der Vater sich weigert, ihm einen Namen zu geben. Doch Namenlos überlebt und hält fortan dem Vater und den anderen Dorfbewohnern den Spiegel vor.

Gangsterland (Tod Goldberg):
Mafiakiller Sal Cupertine hat es vermasselt. Durch Verquickung unglücklicher Umstände hat er in Chicago drei FBI-Beamte getötet - ein böser Fehler. Statt dafür von seinem Boss selbst ins Jenseits befördert zu werden, landet er nach diversen Gesichtsoperationen und entsprechendem Intensivstudium als Rabbi David Cohen in einer jüdischen Gemeinde in Las Vegas…

Oder lieber einem neuen Hörbuch lauschen?

Hiobs Brüder (Rebecca Gablé):
England 1147: Eingesperrt in einer verfallenen Inselfestung, fristen sie ein menschenunwürdiges Dasein, weil sie nicht zu den Kindern Gottes zählen: Simon hat die Fallsucht. Edmund hält sich für einen toten Märtyrerkönig. Regy ist ein Mörder und so gefährlich, dass er an einer Kette gehalten werden muss. Losian hat sein Gedächtnis und seine Vergangenheit verloren. Ausgerechnet Letzterem fällt die Führung dieser sonderbaren Gemeinschaft zu, als eine Laune der Natur ihnen den Weg in die Freiheit öffnet.

Liebe 6 (Hagen Raether):
Hagen Rethers Kritik an der Welt, wie sie ist: Respekt- und gnadenlos legt der Kabarettist den Finger tief in die klaffenden Wunden der Gesellschaft. In beiläufigem Plauderton räsoniert er über politische Entwicklungen, Wut und Zorn, die Jungen und die Alten, Alltägliches und Absurdes. Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben.

Bei uns ist was los!
Dienstag, 9.5.2017: Jahresbericht der Bücherei im Gemeinderat
Freitag, 12.5.2017: Mädelstreff um 15 Uhr in Kooperation mit dem Jugendreferat

Öffnungszeiten:
Samstag, 6. Mai 2017: 10.00 bis 12.30 Uhr
Dienstag, 9. Mai 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 10. Mai 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr

Jetzt knoschpts wieder!

Einfach wunderbar - es knoschpt im Garten, auf Wiesen und in Wäldern!
Diese Medien laden Erwachsene, Kinder und natürlich auch Nichtschwaben ein, sich mit dem Wunderwerk Baum eingehender zu befassen:

Das geheime Leben der Bäume (Peter Wohlleben): Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr!

Das Geheimnis der Bäume: Ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Vom ersten Wachsen des Urwaldes bis hin zur Entwicklung der einzigartigen Verbindung zwischen Pflanzen und Tieren entfalten sich nicht weniger als sieben Jahrhunderte vor den Augen des Zuschauers, der Zeuge eines der größten Naturwunder wird. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos und harmlos, wird mit diesem beeindruckenden Film überrascht.

Ein Baum geht durchs Jahr (Iela Mari): Der herrliche Scherenschnitt eines Baumes im Wandel der Jahreszeiten und die Naturereignisse zu seinen "Füßen". Hier kann man Seite für Seite mit den Kindern auf die Suche gehen, Wahrnehmung und Wortschatz erweitern und ganz nebenbei Einblick in den Lebenswelt pelziger und gefiederter Tiere gewinnen.

Der Baum der Jahreszeiten (Britta Teckentrup): In Reimen wird der Jahreslauf vorgestellt. Ein Wald mit einem großen Apfelbaum zeigt, wie sich zu den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter die Landschaft immer wieder aufs Neue verändert und wandelt. Ausstanzungen geben den Blick in den Baum frei und zeigen Tiere, die darin leben.

Linde, Weide, Apfelbaum (Charlotte Voake): Zart illustriertes, sehr ansprechend und übersichtlich gemachtes Baumbestimmungsbuch. Eignet sich als Unterrichtsunterstützung für Kindergarten und Grundschule und ermöglicht mit zunehmendem Alter der Kinder eine immer größere selbständige Verwendung.

Und noch zwei herzerwärmende Bilderbücher:
Albert und der Baum (Jenni Desmond): Nanu, warum weint "sein" Baum nur, fragt sich der Bär. Mit allen Mitteln versucht er, den Baum wieder aufzuheitern, doch das Weinen bleibt. Letztendlich gelingt es dem Bären, seinen Freund mit viel Gefühl aus der Reserve zu locken … (ab 3 J.)

Der große Bär (Nicholas Oldland): Der große Bär ist zwar unheimlich stark, aber er ist so liebevoll, dass er auch die kleinsten Tiere ganz zärtlich umarmen kann. Am liebsten aber umarmt er Bäume: große und kleine, einfach alle, die ihm auf seinem Weg begegnen. So kann er es sich gar nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der Bäume nicht so liebt wie er. Der "schrecklichste aller Schrecken" widerfährt ihm, als er einem Mann begegnet, der einen Baum fällen will… (ab 3 J.)

Wer beim üppigen Vogelgezwitscher am liebsten gleich mitsingen möchte, leiht sich die CD Durch den Wald von Fredrik Vahle aus: Waldwunderwege, grünglänzende Käfer, Eichen, Wurzeln - alles bekommt sein Lied. (ab 3 J.)

Bei uns ist was los!
Donnerstag, 27. April 2017: Teilnahme am Vorlesewettbewerb der Vierer

Öffnungszeiten:
Samstag, 29. April 2017: 10.00 bis 12.30 Uhr mit Onleihe-Sprechstunde
Dienstag, 2. Mai 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 3. Mai 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr

Frisch von der Leipziger Buchmesse!

Zu Viert haben wir viele Hallen-Kilometer der Leipziger Buchmesse nach den besten Neuheiten abgelaufen.

In der Bücherei präsentieren wir diese in einer kleinen Sonderausstellung.

Zum Beispiel die schönsten Bilderbücher: Kommt das Nashorn, Punkte, Flaschenpost

Zum Beispiel die lesenswerten Kinderbücher: Löwenherzen weinen nicht; Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis, Woodwalkers

Zum Beispiel das besondere Jugendbuch (auch für Erwachsene!): 33 Bogen und ein Teehaus

Zum Beispiel diese coolen Sachbücher: WWWas?, Weltall; Coole Kinder kochen

Und für die Erwachsenen haben wir Sie kam aus Mariupol von Natascha Wodin eingekauft, das den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik erhielt.

Wie jedes Jahr haben wir auch wieder das Plakat des Leipziger Lesekompass mitgebracht. Dieser Preis zeichnet Kinder- und Jugendbücher aus, die Lesespaß mit kreativen Ansätzen der Leseförderung verbinden. Viele der dort aufgeführten Titel haben wir bereits im Bestand, andere kaufen wir noch nach.

Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken dieser Neuheiten!

Nicht vergessen: Das Mai-Schaufenster widmen wir dem Thema Weltall. Seid dabei und bastelt oder malt uns eure Ideen dazu und wir dekorieren eure Werke im nächsten Bücherei-Schaufenster!

Bei uns ist was los!
Donnerstag, 27. April 2017: Teilnahme am Vorlesewettbewerb der Grundschule

Öffnungszeiten:
Samstag, 22. April 2017: 10.00 bis 12.30 Uhr mit Onleihe-Sprechstunde
Dienstag, 25. April 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 26. April 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr

Die Dreier und Vierer waren da!

Einmal im Jahr kommen die Kinder der 3. und 4. Klassen während der Schulzeit in die Bücherei zur Klassenführung. Diesmal stellten wir den Kindern Serientitel vor. Und das gab es zu entdecken: Magische Tiere, abgefahrene Schulgeschichten, Gestaltwandler, Grusel, Wilder Westen, starke Jungs und freche Mädchen. In allen Büchern suchten wir Wörter, die den Kindern unbekannt waren und lustige oder spannende Sätze und  Bilder, die zum Ausleihen animierten. Viele der vorgestellten Bücher gingen bei der darauffolgenden Ausleihe daraufhin auch umgehend über die Ausleihtheke.
Alle Serien werden in den nächsten Monaten weiter ergänzt, damit sich Ihre Kinder nach einem ausgeliehenen und verschlungenen Buch gleich ins nächste (Lese-)Abenteuer stürzen können.

Nicht vergessen: Das Mai-Schaufenster widmen wir dem Thema Weltall. Seid dabei und bastelt oder malt uns eure Ideen dazu und wir dekorieren eure Werke im nächsten Bücherei-Schaufenster!

Haben Sie schon den eReader Tolino vision 3 HD getestet? Einfach vorbeikommen und 3 Wochen ausprobieren!

Der eReader mit dem höchsten Lesekomfort:
+Neues 300 ppi E Ink Carta Display für ein gestochen scharfes Schriftbild
+ Water Protection by HZO - optimaler Schutz vor Wasser
+tap2flip für innovatives Seitenblättern in einer Hand
+ Integrierte Beleuchtung für bequemes Lesen im Dunkeln
+Kompaktes und handliches Design mit planer Oberfläche und Touchscreen
+Praktische Funktionen: Schrifteinstellungen, Wörterbuch, Notizen u.v.m.
+Bis zu 7 Wochen Akkulaufzeit

Öffnungszeiten:
Samstag, 15. April 2017:     10.00 bis 12.30 Uhr
Samstag, 22. April 2017:     10.00 bis 12.30 Uhr mit Onleihe-Sprechstunde

 

Letzte Tipps aus der Bücherei vor den Osterferien

Für alle, die in die Ferien fahren:
Leihen Sie sich bei uns doch mal den eReader aus und testen Sie im Urlaub unsere Onleihe!

Für alle Kleinen, die ein schönes Bilderbuch für die Ferien brauchen:
Albert und der Baum (Jenni Desmond)
Nanu, warum weint "sein" Baum nur, fragt sich der Bär. Mit allen Mitteln versucht er, den Baum wieder aufzuheitern, doch das Weinen bleibt. Letztendlich gelingt es dem Bären, seinen Freund mit viel Gefühl aus der Reserve zu locken …ab 3 Jahren

Für alle Schulkinder, die in den Ferien gerne selber lesen:
Der Esel Pferdinand (Suza Kolb)
Der Esel Ferdinand lebt auf dem Hof von Oma und Opa Hoppe. Wie gerne wäre er ein richtiger "Kinderesel"! Doch dafür war er noch zu klein. Als die Enkelin der Großeltern während der Ferien auf den Hof kommt, freut sich Ferdinand riesig auf alle Abenteuer, die bestimmt bald kommen werden! Ab 7 Jahren

Für alle Jugendlichen, die schon vor dem Aufstehen Loslesen:
Tausend Meilen über das Meer  (Annabel Wahba)
Karim Deeb, ein syrischer Jugendlicher, hat die Flucht nach Deutschland geschafft und geht jetzt in Konstanz zur Schule. Doch ungerechtfertigte Vorwürfe machen ihm das Leben in Deutschland schwer ... Spannender Roman zur aktuellen Flüchtlingsthematik. Ab 14 Jahren

Für alle, die in den Ferien den Garten naturnah umkrempeln wollen:
Blumenwiesen im Garten - richtig anlegen & pflegen (Siegfried Stein)
Eine Wildblumenwiese im Garten ist nicht nur ein schöner Anblick, sie bietet auch Lebensraum für zahlreiche Tiere - Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge, Vögel, Marienkäfer und zahlreiche weitere Nützlinge. Wie man eine solche Blütenpracht erreicht, wird hier anschaulich beschrieben.

Für alle, für die tolle Bücher einfach das Größte sind:
Und die Nacht prahlt mit Kometen (Ela Angerer)
Eine Wiener höhere Tochter, noch unreif und spätpubertär, gerät in die Fänge eines skrupellosen Mannes. Seiner Fremdartigkeit, Frauenverachtung und erotischen Anziehung ist sie völlig ausgeliefert. Und die Nacht prahlt mit Kometen ist ein Roman aus einer Zeit, da noch niemand den Krieg der Kulturen voraussah, in dem wir heute leben, schon gar keine behüteten Mädchen aus der damals noch intakten Bourgeoisie - und ein fesselndes literarisches Lehrstück über Liebeswahn.

Und alle ZeitschriftenblätterInnen schauen sich in der Onleihe in den neuesten Heften die aktuelle Mode, die besten Rezepte, Gartentipps, Gesundheitstipps, Reisejournale oder Computertipps an!

Vergessen Sie bitte nicht: In den Ferien haben wir ausschließlich Samstag geöffnet!

Bei uns ist was los!
Montag, 10. April 2017: Besuch der verlässlichen Grundschule

Öffnungszeiten:
Samstag, 8. April 2017:      10.00 bis 12.30 Uhr
Samstag, 15. April 2017:    10.00 bis 12.30 Uhr