Bei uns ist was los – und das seit 30 Jahren!

 

Seit 30 Jahren teilen wir mit Ihnen unsere Liebe zum Lesen.

Seit 30 Jahren wählen wir die besten Bücher für Sie aus.

Seit 30 Jahren lesen wir vor.

Seit 30 Jahren sind wir Treffpunkt in Mötzingen.

Seit 30 Jahren ist bei uns alles kostenfrei.

Seit 30 Jahren sind wir verlässliche Partner für die Kindergärten.

Seit 30 Jahren sind wir verlässliche Partner für die Schule.

Seit 30 Jahren arbeiten wir ehrenamtlich.

 

Seit 3 + 1 Jahr sind wir Lesemittelpunkt in Mötzingen.

Seit 3 + 1 Jahr informieren wir Sie mit unserem Newsletter.

 

Seit 3 Jahren laden wir zum Lesestart ein.

 

Seit 3 Monaten empfehlen wir Ihnen die App des Monats.

Seit 3 Monaten wählen wir die Illustration des Monats.

 

Noch in diesem Jahr starten wir mit „Heiß auf Lesen, junior“.

Noch in diesem Jahr bekommen Eltern Lesetipps von einer Buchhändlerin.

Noch in diesem Jahr feiern wir mit Ihnen 30 Jahre Bücherei.

Noch in diesem Jahr heißt es „Best of Literaturabend“.

 

Seit 30 Jahren freuen wir uns auf unsere LeserInnen in der Gemeindebücherei Mötzingen!

 

Bei uns ist was los!

 

Samstag, 9. Januar 2016: Onleihe-Sprechstunde während der Öffnungszeit

Dienstag, 12. Januar 2016: Vorlesestunde für Kinder der 1. + 2. Klassen um 14.30 Uhr

Mittwoch, 13. Januar 2016: Teamtreff um 20 Uhr

Freitag, 15. Januar 2016: Mädelstreff goes Trickfilm um 15 Uhr im Jugendtreff

 

Öffnungszeiten:

 

Samstag, 9. Januar 2016: 10.00 Uhr – 12.30 Uhr

Dienstag, 12. Januar 2016: 16.00 Uhr – 18.30 Uhr

Mittwoch, 13. Januar 2016: 16.00 Uhr – 18.30 Uhr

BibliotheksnutzerIn sein - in der Gemeindebücherei entstehen für Sie keine Kosten

Der Wert Ihrer Bibliothek ist ja eigentlich unschätzbar: als Lernort, Familientreffpunkt, Informationszentrum, Schatzkammer, Raum für Veranstaltungen, Zeit(reise)maschine und vieles andere mehr.

Und - Bibliotheken zahlen sich aus! Doch wie viel ist ein Bibliotheksbesuch eigentlich wert?

Mit einem Klick auf die Internetseite http://www.bibliotheksportal.de/service/kalkulator.html können Sie spielerisch einen Eindruck davon bekommen, wie viel die Nutzung Ihrer Gemeindebücherei wert ist.

Folgendes Rechenbeispiel: Eine 4köpfige Familie besucht einmal im Monat die Bücherei und leiht dabei 8 Bücher, 2 Zeitschriften, 3 Filme, 2 Hörbücher, 3 eBooks aus und besucht eine Veranstaltung: Der geschätzte Wert der Bibliotheksdienstleistung beträgt 257 Euro im Monat.

Jetzt können Sie sich am Ende des Büchereijahres 2015 entweder schon über Ihr Erspartes freuen, oder nach der kurzentschlossenen Anmeldung als LeserIn Ihr Sparschwein ab dem nächsten Jahr dick füttern.

Allen LeserInnen und denen die es werden wollen, wünscht das Büchereiteam ein anregendes Buch für die Ferien und ein leseintensives, tolles Lesejahr 2016!

Das Bücherei-Team lässt an Silvester auf jeden Fall die Korken knallen, denn dann beginnt unser Jubiläumsjahr: 30 Jahre Gemeindebücherei Mötzingen. Seien Sie gespannt, was wir für Sie parat haben!

 

Öffnungszeiten:

Samstag, 2.1.2016: 10.00 bis 12.30 Uhr

Samstag, 9.1.2016: 10.00 bis 12.30 Uhr

Literaturkritiker empfehlen einhellig begeistert

Die Literaturkritiker im Literarischen Quartett vom vergangenen Freitag waren sich einig: Auerhaus von Bov Bjerg ist uneingeschränkt lesenswert und so ergingen sie sich in seltener Einigkeit in Lobeshymnen über diesen Roman:
Sechs Freunde und ein Versprechen - ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth – School – Work – Death abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam in eine WG. "Our House", der Song von Madness, läuft den ganzen Tag in dieser Schüler-WG in der schwäbischen Provinz. Die Dorfbewohner machen daraus "Auerhaus“. Die Jugendlichen wollen jedoch nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der leidet an der Kälte des Landes und ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll.
In Auerhaus erzählt der deutsche Schriftsteller und Kabarettist Bov Bjerg vom Glück der Jugend kurz vor dem Erwachsenwerden.
"Ein schöner Bericht über jene schweren Jahre, die man Jahrzehnte später als die besten Jahre bezeichnet." Christoph Hein

Noch an zwei Öffnungstagen vor den Weihnachtsferien können Sie sich und die ganze Familie mit prima Lese-, Hör-, Spiel- und Filmstoff eindecken. Danach müssen Sie dann bis 2.1.16 ausharren – dann öffnen wir zum ersten Mal in unserem 30. Büchereijahr! Die Onleihe für elektronische Medien steht ihnen natürlich auch in den Ferien, täglich und zu jeder Stunde, zur Verfügung!

Öffnungszeiten:
Samstag, 19. Dezember 2015: 10.00 – 12.30 Uhr
Dienstag, 22. Dezember 2015: 16.00 – 18.30 Uhr
Samstag, 2. Januar 2016: 10.00 – 12.30 Uhr

Noch fünf Ausleihtage bis Jahresende

 

Auf Bilderbuchkinder wartet ganz neu:

Wer war's? von Olivier Tallec – ein Suchbilderbuch mit vielen witzigen Details zum genau Hingucken

 

Auf ErstleserInnen wartet ganz neu:

Donner und Dory! von Abby Hanlon – ein Comicroman mit einer fantasievollen Heldin

 

Auf erste FlüssigleserInnen wartet ganz neu:

Winzent und das große Steinzeit-Turnier von David Zeltser – ein lustiges Steinzeit-Abenteuer

 

Auf Jugendliche wartet ganz neu:

Irgendwas stimmt nicht von Martina Wildner – humorvolle Dialoge, kombiniert mit Motiven aus Science Fiction

 

Auf Erwachsene wartet seit April:

Löwen wecken von Ayelet Gundar-Goshen - Ein Neurochirurg überfährt einen illegalen Einwanderer. Es gibt keine Zeugen, und der Mann wird ohnehin sterben - warum also die Karriere gefährden und den Unfall melden? Wie hätte man selbst in einer solchen Situation gehandelt? Diese Frage schwebt über dem Roman, der die Grenzen zwischen Liebe und Hass, Schuld und Vergebung und Gut und Böse meisterhaft auslotet. Eine eindringliche Leseempfehlung – 423 Seiten, die Sie kaum aus der Hand legen können!

 

IMG 5404

Bei einer Lesung von Dominique Horwitz in Tübingen konnte Frau Lang für die Bücherei eine Widmung vom Autor des Buches Tod in Weimar ergattern - viel Spaß beim Lesen!

In der "Villa Gründgens", dem Weimarer Alterssitz für Bühnenkünstler, wird die Probenarbeit des "Schiller-Zirkels" jäh unterbrochen: Aus der greisen Theatergruppe stirbt unter mysteriösen Umständen einer nach dem anderen. Roman Kaminski, Kutscher und Stadtführer in der Goethe-Stadt, sieht sich gezwungen, der rätselhaften Todesserie auf den Grund zu gehen. Doch der ehrgeizige Kommissar Westphal scheint Kaminski in der Hand zu haben, der zu allem Überfluss auch noch zwischen zwei Frauen steht.

 

Bei uns ist was los!

Freitag, 11. Dezember 2015: 15.00 bis 17.00 Uhr Mädelstreff goes Trickfilm im Jugendtreff

 

Öffnungszeiten:

Samstag, 12. Dezember 2015: 10.00 bis 12.30 Uhr

Dienstag, 15. Dezember 2015: 16.00 bis 18.30 Uhr

Mittwoch, 16. Dezember 2015: 16.00 bis 18.30 Uhr

 

Wuselige Einstimmung auf Weihnachten

IMG 5395

 

Einen Wollstern umwickeln

Einen Tannenbaum falten

Eine Weihnachtskarte kleben

Einen Rentier-Geschenkanhänger basteln

Einem Buchkino staunend lauschen und eine Zahnbürste ergattern

Ein Schnäppchen beim Flohmarkt machen und

schnell noch ein Buch ausleihen…

...wirklich wuselig ging es während des Weihnachtsmarktes in der Bücherei zu, und zufrieden lächelnd löschte das Bücherei-Team beim nach Hause gehen die Kerzen.

 

Wuselig und auch ein bisschen spannend wird es wieder zugehen, wenn Frau Stefanek und Frau Tilki am 8. Dezember die Kinder der ersten und zweiten Klassen zur Vorlesestunde einladen und aus dem Buch Kotzmotz der Zauberer von Brigitte Werner vorlesen: Kein Wunder, dass der ganze Wald Angst vor dem Zauberer Kotzmotz hat. Wenn der tobt und wütet, brüllt und lärmt, dann gute Nacht! Nur ein kleiner, unbekümmerter, zerzauster Hase lässt sich nicht beirren und landet unversehens direkt vor dem Haus des Zauberers. Wird es ihm gelingen, dem dunklen Magier zu widerstehen und seiner rasenden Tobsucht etwas entgegenzusetzen?

Onleihe-Tipp: Klicken Sie doch mal auf den Weihnachtstitel-Button in unserer Onleihe! Dort finden Sie von Plätzchenrezepten, Dekoideen, weihnachtlichen Tischdekorationen, Gedichten, Geschenkideen … Alles rund um ein gelungenes Weihnachtsfest.

Bei uns ist was los!

Di., 8. Dez. 2015: 14.30 – 15.30 Uhr Vorlesestunde für Kinder der 1.+2. Klassen

Fr., 11. Dez. 2015: 15.00 – 17.00 Uhr Mädelstreff goes Trickfilm im Jugendtreff

 

Öffnungszeiten:

Sa., 5. Dez. 2015: 10.00 – 12.30 Uhr

Di., 8. Dez. 2015: 16.00 – 18.30 Uhr

Mi., 9. Dez. 2015: 16.00 – 18.30 Uhr