Was für ein tolles Buch!

Die Geschichte der Bienen (Maja Lunde):

England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.
Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn eines Tages übernehmen. Dieser aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.
China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.
Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?

Die Geschichte der Bienen ist der erste Roman für Erwachsene von Maja Lunde, der zunächst national und schließlich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.
Das Buch befindet sich zur Zeit auf der Spiegel-Bestsellerliste auf Platz 1, wurde in 30 Länder verkauft und eine Verfilmung wird vorbereitet. Unbedingte Leseempfehlung von Ihrem Büchereiteam!

Und wenn das Thema Bienen Sie dann nicht mehr loslässt, schauen Sie mit Ihren Kindern doch mal in diese Bücher:
Wie lebt die kleine Hongbiene (mit Audio-CD, Friederun Reichenstetter), ab 4 Jahren
Bienen (Piotr Socha), ab 5 Jahren
BieBu oder Ameisen haben vom Blütenbestäuben wirklich keine Ahnung! Mein Bienen- und Blümchenbuch (Renate Habinger/Michael Stavariv), ab 5 Jahren
Der kleine Imker (Lucy Schrenberg), ab 7 Jahren

Und wenn die Kleinsten im Bett sind, lohnt sich für den Rest der Familie ab 6 Jahren der Dokumentarfilm More than honey: Der Physiker Albert Einstein soll einmal gesagt haben: "Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre später auch die Menschen aus." In dem Dokumentarfilm geht der renommierte Schweizer Regisseur und Sohn einer Imkerfamilie Markus Imhoof dem rätselhaften Bienensterben auf den Grund.

Bei uns ist was los!
Mittwoch, 21. Juni 2017: Teamtreff um 20 Uhr
Donnerstag, 22. Juni 2017: Teilnahme am Vorlesewettbewerb der zweiten Klassen
Samstag, 24. Juni 2017: Bücher-, Hörbücher-, DVD - Flohmarkt von 10 bis 13 Uhr

Öffnungszeiten:
Samstag, 17. Juni 2017: 10.00 bis 12.30 Uhr mit Onleihe-Sprechstunde
Dienstag, 20. Juni 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch, 21. Juni 2017: 16.00 bis 18.30 Uhr